Engel Kiwi

Eine wahres Erlebnis im Dezember 2013

Zur Erinnerung an Fly und Kiwi.

 

    

 

 

 

 

 

 

Mein Mann Klaus und ich waren sehr traurig. Unsere Border Collie Hündin Fly war damals sehr krank und wir mussten

uns mit 14 Jahren von ihr verabschieden. Wir baten die Engel um ein leichtes Leben in dieser schweren Zeit.

Kurze Zeit später rief mich meine Freundin an und erzählte mir, dass ihr ein sehr zutraulicher Wellensittich zugeflogen sei

und ob wir jemanden wüssten, der ihn vielleicht aufnimmt.

Klaus und ich bekamen ein Foto von dem Vogel

 

 

und wir waren sehr angetan. Wir holten den Sittich zu uns nach Hause

und nannten ihn Kiwi. Wir beschäftigten uns stundenlang mit dem Tier. Ich glaubte fest daran, dass die Engel uns Kiwi

geschickt hatten. Er brachte soviel Witz und Freude in unser Haus.

Kiwi mochte keinen Käfig, so dass er freien Flug in der Wohnung bekam. Er war überall dabei und lernte die deutsche

und englische Sprache in Kürze. Gingen wir am Abend ins Bett, flog er mit, standen wir morgens auf und gingen duschen, so

sagte er: "Kiwi duschen" und flog in die Seifenschale. Machten wir auf dem Sofa eine Mittagsstunde, saß er auf der Gardinenstange

und tat dies auch. Dann kam nur ab und zu ein leises Zwitschern aus seinem Schnabel, während er zu anderen Tageszeiten seinen

Wortschatz immer und immer wiederholte. Er folgte uns auf Schritt und Tritt. Er sagte Sätze wie: "Ich heiße Kiwi, have a nice day."

Kiwi kam im Wohnmobil mit in den Urlaub. Er sagte: "Kiwi auf Reisen". Dieser Vogel war einfach einmalig und genial.

Inzwischen mussten wir Fly über die Regenbogenbrücke schicken.

Ein paar Wochen später entschieden wir uns, dass ein neuer Border Collie bei uns einziehen sollte.

Kiwi lernte den Satz: "Herzlich willkommen Elfi". Denn unser Neuankömmling sollte Elfi heißen.

 

 

4 Wochen, nachdem Elfi bei uns einzog, verschwand Kiwi. Er  saß mir unbemerkt auf der Schulter, als ich zur Haustür hinaus ging.

Wir setzten für Kiwi 300,-- Euro Belohnung aus und hofften, dass irgendjemand ihn uns wiederbrachte. Wir suchten ein halbes Jahr ohne Erfolg.

Kiwi war weg. Natürlich wussten wir, dass Kiwi nur da war, um uns zu trösten. Als die Traurigkeit um unsere verstorbene Hündin verflog, verschwand

der Vogel wieder.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere die Cookies dieser Seite
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk