Weihnachten

Denken Sie an Weihnachten?

Dumme Frage! Natürlich denken Sie an Weihnachten.

Doch ich meine damit nicht den Konsumwahn und das Hetzen von einem Geschäft in das andere,

um zu vergessen welchen Sinn Weihnachten hat.

Ich denke an das Fest der Liebe, wie es früher einmal war.

Haben wir die Bedeutung von Weihnachten vergessen?

Weihnachten ist die Geburt von Jesus Christus. Das Fest der Liebe und Besinnlichkeit und keine Jagd nach Konsumgütern.

Doch wenn ich die Menschen beobachte, sehe ich Panik, Stress, Hektik und Ohnmacht. Sie rennen und hetzen durch diese doch eigentlich sehr ruhige Adventszeit.

Adventskränze, Weihnachtsbäume, weihnachtlicher Schmuck für das Haus und die Geschenke für unsere Liebsten müssen gekauft werden.

Selbstverständlich wollen wir die besten Angebote nicht verpassen und natürlich alles auf den letzten Drücker. Wir tauschen Konsum gegen Liebe und Besinnlichkeit.

Ein sehr schlechter Tausch, denn glücklich macht uns die Hast nicht. Ganz im Gegenteil.

Ich genieße gerade in dieser Zeit die Kerzen und die Wärme im Haus. Der geschmückte Tannenbaum ist eine Augenweide. Ich kann ihn gar nicht oft genug bewundern und so
sitze ich gemütlich in meinem Sessel und genieße die feierliche Atmosphäre.

Sollten wir nicht alle wieder anfangen, diese wunderschöne Zeit im Jahr als das nutzen, was sie einst war?

Ein Fest zum Gedenken an die Geburt von Jesus Christus. Wir sollten uns Zeit und Raum geben, um in unsere Herzen zu schauen, denn dort finden wir die Dinge, die wir mit Geld nicht bezahlen können.

Ich wünschen Ihnen ein wundervolles, stressfreies und besinnliches Weihnachtsfest.

Herzlichst

Melanie Rüter

 

Meine kleine Familie, danke das es Euch gibt!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere die Cookies dieser Seite
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk